Aloe Vera

Aloe Vera ist eine Pflanze, die seit Jahrhunderten wegen ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet wird. Das Gel aus der Pflanze wird oft zur Behandlung von Verbrennungen, Wunden und Hauterkrankungen verwendet. Aloe Vera ist auch ein beliebter Inhaltsstoff in vielen Hautpflegeprodukten.

Sunwand24/Shutterstock Aloe Vera Zimmerpflanze Sonneneinstrahlung Volle Sonne Teil Sonne Boden pH-neutral Blütezeit Frühling Sommer Herbst Blütenfarbe Orange Pink Rot Gelb Winterhärtezone 10 11 Subhead

Wie man Aloe Vera Pflanzen pflegt

Die Herausgeber

Die Aloe Vera Pflanze ist eine einfache, attraktive Sukkulente, die sich hervorragend als Indoor-Begleiter eignet. Aloe-Vera-Pflanzen sind ebenfalls nützlich, da der Saft ihrer Blätter bei topischer Anwendung zur Linderung von Schmerzen durch Kratzer und Verbrennungen verwendet werden kann. Hier erfahren Sie, wie Sie Aloe Vera-Pflanzen in Ihrem Zuhause anbauen und pflegen!

Über Aloe Vera

Aloe Vera ist eine sukkulente Pflanzenart der Gattung Aloe . Die Pflanze ist stiellos oder sehr kurzstielig mit dicken, grünlichen, fleischigen Blättern, die sich vom zentralen Stängel der Pflanze aus auffächern. Der Rand des Blattes ist mit kleinen Zähnen gesägt.



Bevor du eine Aloe kaufst, beachte, dass du einen Standort benötigst, der helles, indirektes Sonnenlicht (oder künstliches Sonnenlicht) bietet. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Pflanze zu sehr austrocknen und ihre fleischigen Blätter gelb färben, daher müssen Sie möglicherweise öfter gießen, wenn Ihre Aloe an einem besonders sonnigen Standort steht.

Bewahren Sie die Aloe-Vera-Pflanze für den regelmäßigen Gebrauch in einem Topf in der Nähe eines Küchenfensters auf.

WARNUNG: Das Gel aus Aloe-Vera-Blättern kann topisch angewendet werden, sollte es aber NICHT von Menschen oder Haustieren gefressen werden. Es kann unangenehme Symptome wie Übelkeit oder Verdauungsstörungen verursachen und in größeren Mengen sogar giftig sein.

Pflanzen

Vor dem Pflanzen

  • Es ist wichtig, den richtigen Behältertyp zu wählen. Ein Topf aus Terrakotta oder einem ähnlich porösen Material wird empfohlen, da er die Erde zwischen den Bewässerungen gründlich trocknen lässt und außerdem schwer genug ist, um die Pflanze vor dem Umkippen zu bewahren. Es kann auch ein Topf aus Plastik oder Glasur verwendet werden, obwohl diese mehr Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Achten Sie bei der Auswahl eines Behälters darauf, einen auszuwählen, der mindestens ein Ablaufloch im Boden hat. Dies ist der Schlüssel, da das Loch überschüssiges Wasser ablaufen lässt. Aloe-Vera-Pflanzen sind winterhart, aber ein Mangel an angemessener Drainage kann zu Fäulnis und Welken führen, was bei weitem die häufigste Todesursache für diese Pflanze ist.
  • Wähle einen Behälter, der ungefähr so ​​breit wie tief ist. Wenn Ihre Aloe-Pflanze einen Stängel hat, wählen Sie einen Behälter, der tief genug ist, damit Sie den gesamten Stängel unter die Erde pflanzen können.
  • Aloe-Vera-Pflanzen sind Sukkulenten, verwenden Sie also eine gut entwässernde Blumenerde, wie sie für Kakteen und Sukkulenten hergestellt wird. Verwenden Sie keine Gartenerde. Eine gute Mischung sollte Perlit, Lavagestein, Rindenstücke oder alle drei enthalten.
  • Eine Schicht aus Kies, Tonkugeln oder anderem „Drainage“-Material im Boden des Topfes ist nicht erforderlich. Dies nimmt nur Platz ein, den die Wurzeln sonst verwenden könnten. Ein Abflussloch ist Abfluss genug!
  • (Optional) Um Ihre Aloe zu ermutigen, nach dem Pflanzen neue Wurzeln zu schlagen, bestäuben Sie den Stängel der Pflanze mit einem Bewurzelungshormonpulver. Bewurzelungshormon kann in einem örtlichen Gartencenter oder Baumarkt gefunden oder online gekauft werden.
Aloe Vera. Bild von cgdeaw/Shutterstock.

Foto von cgdeaw/Shutterstock

Wie man eine Aloe Vera Pflanze pflanzt (oder umtopft).

Wenn Ihre Aloe-Pflanze langbeinig gewachsen ist, zu groß geworden ist oder einfach ein Upgrade benötigt, ist es Zeit, sie umzutopfen. Hier ist wie:

  1. Bereite deinen Topf vor. Nachdem Sie den neuen Topf kurz abgespült (oder gut geschrubbt haben, wenn es sich um einen Topf handelt, den Sie bereits verwendet haben) und gründlich trocknen lassen, legen Sie ein kleines Stück Sieb über das Abflussloch. Dadurch wird verhindert, dass die Erde aus dem Boden fällt und das Wasser richtig abfließen kann. Ein doppelt gelegtes Stück Papierhandtuch oder Zeitungspapier kann zur Not auch funktionieren, obwohl diese mit der Zeit zerfallen.
  2. Bereite deine Pflanze vor. Entfernen Sie die Aloe-Vera-Pflanze aus ihrem aktuellen Topf und bürsten Sie überschüssigen Schmutz von den Wurzeln ab, wobei Sie darauf achten, die Wurzeln nicht zu beschädigen.
    • Wenn Ihre Pflanze Jungtiere hat, entfernen Sie sie jetzt. (Siehe den Abschnitt „Pflege“ auf dieser Seite für Anweisungen zum Entfernen und Eintopfen von Welpen.)
    • Wenn Ihre Pflanze einen sehr langen, dürren Stängel hat, der nicht in den Topf passt, ist es möglich, den Stängel teilweise abzuschneiden. Beachten Sie, dass dies riskant ist und die Pflanze töten könnte. So kürzen Sie den Stängel: Schneiden Sie einen Teil des Stängels ab und lassen Sie so viel wie möglich an der Pflanze. Als nächstes nimm die nackte Pflanze und stelle sie an einen warmen Ort, der indirektes Licht bekommt. Nach einigen Tagen bildet sich über der Wunde eine Hornhaut. Fahren Sie an dieser Stelle mit den nachstehenden Anweisungen zum Umtopfen fort.
  3. Pflanze deine Pflanze. Füllen Sie den Topf etwa zu einem Drittel mit einer gut durchlässigen Blumenerde und setzen Sie dann Ihre Pflanze in die Erde. Füllen Sie die Erde um die Pflanze herum weiter ein und denken Sie daran, dass Sie mindestens 3/4 Zoll Platz zwischen der Oberkante der Erde und dem Rand des Topfes lassen sollten. Die unteren Blätter der Aloe-Pflanze sollten ebenfalls knapp über dem Boden ruhen. Nach dem Pflanzen nicht gießen.
  4. Ignoriere deine Anlage (vorübergehend) . Nachdem Sie Ihre Aloe in ihren neuen Topf gesetzt haben, gießen Sie sie mindestens eine Woche lang nicht. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Fäulnis und gibt der Pflanze Zeit, neue Wurzeln zu schlagen. Bis die Pflanze verwurzelt und glücklich erscheint, halten Sie sie an einem warmen Ort, der helles, aber indirektes Licht erhält.

Aloe Vera Pflanze

Pflege

Wie man eine Aloe Vera Pflanze pflegt

  • Beleuchtung: In helles, indirektes Sonnenlicht oder künstliches Licht stellen. Ideal ist ein West- oder Südfenster. Aloe, die bei schwachem Licht gehalten wird, wird oft langbeinig.
  • Temperatur: Aloe Vera gedeiht am besten bei Temperaturen zwischen 13 und 27 °C. Die Temperaturen der meisten Häuser und Wohnungen sind ideal. Von Mai bis September können Sie Ihre Pflanze problemlos ins Freie bringen, bei kalten Nächten jedoch abends wieder nach drinnen holen.
  • Düngen: Düngen Sie sparsam (nicht mehr als einmal im Monat) und nur im Frühjahr und Sommer mit einer ausgewogenen Zimmerpflanzenformel, gemischt mit 1/2 Stärke.
  • Umtopfen: Umtopfen, wenn die Wurzel gebunden ist, gemäß den Anweisungen unter „Pflanzen“ oben.

Aloe Vera gießen

Gießen ist der schwierigste Teil, um Aloe Vera gesund zu halten, aber es ist sicherlich kein Hexenwerk! Die Aloe ist eine Sukkulente, die an trockene Umgebungen gewöhnt ist, aber ihre dicken Blätter brauchen trotzdem ausreichend Wasser.

  • Gießen Sie Aloe Vera-Pflanzen tief, aber selten. Mit anderen Worten, die Erde sollte sich nach dem Gießen feucht anfühlen, aber vor dem erneuten Gießen etwas austrocknen können. Wenn der Boden zu nass bleibt, können die Wurzeln der Pflanze faulen.
  • Um sicherzustellen, dass Sie Ihre Pflanze nicht überwässern, Lassen Sie das obere Drittel der Blumenerde zwischen den Bewässerungen austrocknen . Wenn Ihre Pflanze zum Beispiel in 6 Zoll Blumenerde gehalten wird, lassen Sie die oberen 2 Zoll trocknen, bevor Sie erneut gießen. (Verwenden Sie Ihren Finger, um die Trockenheit des Bodens zu testen.)
  • Allgemein gesagt, Planen Sie, Ihre Aloe-Pflanze im Frühling und Sommer etwa alle 2-3 Wochen und im Herbst und Winter noch sparsamer zu gießen . Eine Faustregel für die Bewässerung im Herbst und Winter lautet, die Zeit zwischen den Bewässerungen ungefähr zu verdoppeln (im Vergleich zu Ihrem Bewässerungsplan im Sommer). Mit anderen Worten, wenn Sie im Sommer alle zwei Wochen gießen, gießen Sie im Winter alle vier Wochen.
  • Beim Gießen kann etwas überschüssiges Wasser am Boden des Topfes herauslaufen. Lassen Sie den Topf in diesem Wasser stehen, damit die Erde so viel wie möglich aufnimmt. Warte 10-15 Minuten und schütte dann das restliche Wasser weg.

Entfernen und Neupflanzen von Aloe Vera-Offsets (Welpen)

Ausgewachsene Aloe-Vera-Pflanzen produzieren oft Abkömmlinge – auch bekannt als Pflänzchen, Jungpflanzen oder „Babys“ – die entfernt werden können, um eine völlig neue Pflanze zu produzieren (technisch gesehen ein Klon der Mutterpflanze).

  1. Finden Sie heraus, wo die Versätze an der Mutterpflanze befestigt sind, und trennen Sie sie mit einer Gartenschere, einer Schere oder einem scharfen Messer. Lassen Sie mindestens einen Zentimeter Stiel auf dem Versatz.
  2. Lassen Sie die Offsets mehrere Tage lang aus der Erde sitzen; Dadurch bildet der Versatz eine Hornhaut über dem Schnitt, die ihn vor Fäulnis schützt. Bewahren Sie die Offsets während dieser Zeit an einem warmen Ort mit indirektem Licht auf.
  3. Sobald die Versatzschwielen Schwielen gebildet haben, topfe sie in eine Standard-Sukkulenten-Erde-Mischung. Der Boden sollte gut durchlässig sein.
  4. Stellen Sie die frisch eingetopften Welpen an einen sonnigen Ort. Warten Sie mindestens eine Woche mit dem Gießen und halten Sie die Erde auf der trockenen Seite.

Aloe-Vera-Blüten

Wie Sie Ihre Aloe Vera zum Blühen bringen

Ausgewachsene Aloe-Vera-Pflanzen bilden gelegentlich einen hohen Blütenstand – Blütenstand genannt – aus dem Dutzende von röhrenförmigen gelben oder roten Blüten erscheinen. Dies fügt der ohnehin schon schönen Aloe sicherlich eine weitere Ebene des Interesses hinzu!

Leider ist eine Blüte mit Aloen, die als Zimmerpflanze gehalten werden, selten zu erreichen, da die Pflanze für die Blütenbildung nahezu ideale Bedingungen benötigt: viel Licht, ausreichend Wasser und den richtigen Temperaturbereich. Aufgrund dieser Anforderungen (hauptsächlich Beleuchtung) sind Aloe-Blüten normalerweise nur auf Pflanzen zu sehen, die das ganze Jahr über in warmen Klimazonen im Freien angebaut werden.

Um Ihrer Aloe die beste Chance auf Blüte zu geben:

  • Geben Sie ihm so viel Licht wie möglich , besonders im Frühjahr und Sommer. Aloen können im Sommer im Freien in voller Sonne gehalten werden, wenn die Temperaturen über 21 °C liegen. Wenn die Nachttemperaturen unter 16 °C zu fallen drohen, bringen Sie die Aloe ins Haus.
    • Notiz : Bringen Sie Ihre Aloe nicht sofort von drinnen in die volle Sonne; Es braucht Zeit, um sich an das intensive Licht zu gewöhnen, oder es kann zu einem Sonnenbrand kommen. Lassen Sie es etwa eine Woche lang im Halbschatten stehen, bevor Sie es an einen helleren Ort stellen.
  • Achte darauf, dass die Pflanze die richtige Menge Wasser bekommt – genug, um es vor dem vollständigen Austrocknen zu bewahren, aber nicht genug, um es zu ertränken! Wenn die Pflanze im Freien gehalten wird, stellen Sie sicher, dass sie nicht ständig vom Sommerregen durchnässt wird.
  • Geben Sie Ihrer Aloe im Herbst und Winter eine angemessene Ruhephase . Aloe neigt dazu, im späten Winter oder frühen Frühling zu blühen, so dass eine Ruhephase, die aus weniger häufigem Gießen und kühleren Temperaturen besteht, sie zum Blühen anregen kann.
  • Seien Sie nicht überrascht, wenn sie immer noch nicht blüht . Trotz unserer größten Bemühungen sind die Bedingungen in Innenräumen für die meisten Aloen einfach nicht ideal, also wundern Sie sich nicht, wenn Ihre einfach nicht blüht!
Schädlinge/Krankheiten

Aloe-Vera-Pflanzen sind am anfälligsten für die üblichen Zimmerpflanzenschädlinge, wie z Wollläuse und Skala .

Häufige Erkrankungen sind:

  • Wurzelfäule
  • Weichfäule
  • Pilzstammfäule
  • Blattfäule

Vermeiden Sie eine Überwässerung, um zu verhindern, dass sich diese Bedingungen entwickeln oder verschlechtern.

Empfohlene Sorten

Besonders attraktive Aloe sind:

  • Tiger oder Rebhuhnbrust-Aloe (Bunt-Aloe) – Eine kompakte Aloe, die sich durch kurze, glatte Blätter mit ungleichmäßigen weißen Streifen auszeichnet.
  • Spitze Aloe (Aloe Aristata) – Eine kleine Pflanze mit weiß gefleckten, fein gezähnten Blättern.
  • Blaue Aloe (Aloe glauca) – Eine größere Aloe-Art mit silberblauen Blättern.
Ernte/Lagerung

Aloe Vera Gel

Um die beruhigenden Eigenschaften der Aloe-Vera-Pflanze zu nutzen, entfernen Sie ein reifes Blatt von der Pflanze und schneiden Sie es der Länge nach ab. Drücken Sie das Gel aus dem Blatt und tragen Sie es auf Ihre Verbrennung auf oder legen Sie das geöffnete Blatt einfach mit der Gelseite nach unten auf die betroffene Stelle. Erfahren Sie mehr über die heilenden Eigenschaften von Aloe Vera.

Nehmen Sie das Gel nicht ein, da es Übelkeit und andere unangenehme Symptome verursachen kann.

Aloe Vera Gel

Witz und Weisheit
  • Aloe Vera schmückt ein Küchenregal mit stiller Anmut und erfüllt gleichzeitig eine doppelte Aufgabe als selbstregenerierendes Erste-Hilfe-Set. Lesen Sie mehr über die natürlichen gesundheitlichen Vorteile von Aloe Vera.
  • Eine der bekanntesten Anwendungen der Aloe ist die Beruhigung sonnenverbrannter Haut, und sie kann auch bei Lippenherpes verwendet werden.
Zimmerpflanzen
Almanach Gartenplaner

Der Nr. 1 Gartenplaner der Welt ist jetzt noch besser

Neu gestaltet, um einfacher und schneller zu sein! Gestalten Sie Ihre Zukunft mit einem gut geplanten Garten!
Lern mehr

Holen Sie sich das tägliche Update von Almanach

Kostenloser E-Mail-Newsletter

E-Mail-Addresse

Bemerkungen

Einen Kommentar hinzufügen

Tanja (nicht verifiziert)

Vor 3 Monaten 3 Wochen

Hallo! Dürfen Haustiere Aloe Vera essen oder ist es schlecht für sie? Vielen Dank!

Die Herausgeber

Vor 3 Monaten 3 Wochen

Als Antwort auf Können Haustiere Aloe Vera essen vonTanja (nicht verifiziert)

Haustiere sollten Aloe-Vera-Blätter nicht essen oder kauen, da sie Substanzen enthalten, die leicht giftig sind.

Virgil Monroe Rose (nicht verifiziert)

Vor 3 Monaten 3 Wochen

keine direkte Sonneneinstrahlung, Erde sollte feucht, nicht nass sein. Wenn Sie zunächst keinen Erfolg haben, versuchen Sie, ein anderes Gras anzubauen!

Jo (nicht verifiziert)

Vor 8 Monaten 4 Wochen

Vielen Dank dafür! Ich habe gelernt, dass ich mindestens 2 Dinge falsch gemacht habe. Mir wurde gesagt, dass Aloe gerne dicht mit einem Haufen anderer Aloe besiedelt ist. Ist das korrekt?

Jessi (nicht verifiziert)

Vor 10 Monaten 2 Wochen

Ich wohne in MASSE. Ich brachte eine gereifte Aloe von einer Freundin mit nach Hause, um sie zu „retten“. Sie war wurzelgebunden. Ich habe sie in einen größeren Behälter gestellt. Januar (Winter) blühte sie. Meine Schlangenpflanze (Schwiegermuttersprache) blühte auch. Diese Pflanzen standen noch nie im Freien. Ich habe kürzlich drei Welpen von der Aloe getrennt. Mama hat 8 zusätzliche Welpen im Wachstum und einer ihrer drei Welpen hat begonnen, eigene Welpen zu züchten. Ich bin kein grüner Daumen. Mit ein wenig Sonne, Wasser und Liebe können Sie im Winter eine blühende Sukkulente im Haus haben. (Ich habe Bilder)

  • Mehr Kommentare
Der alte Bauer